Marke "en passant"

Der kürzlich eröffnete Markenraum der Versicherungsgruppe R+V in ihrer Wiesbadener Zentrale stellt eine beeindruckende, innovative Interpretation des Konzepts Markenraum dar. Statt in einem abgetrennten, musealen Raum erleben MitarbeiterInnen und BesucherInnen die Identität des Unternehmens „im Vorbeigehen“ auf der lebendigen Verbindungsachse des Flures, der Cafeteria und Büroräume miteinander verbindet. Die über 35 Meter lange Installation bedeckt die Wand in der Art eines imposanten, dreidimensionalen Wandgemäldes. Das Quadrat, generiert aus den Einzelsegmenten des „Plus“ der Wortmarke von R+V, bildet das Grundelement der Installation. Es wird auf spielerische Weise präsentiert und weiterentwickelt – als Pixel, als „Cube“, als bloße Kontur - und bespielt mit Grafiken, Filmen, Texten und Exponaten. Durch den Einsatz von modernsten Medien werden die Markenwerte und Inhalte darüber hinaus noch interaktiv erfahrbar gemacht.